25. Mai 2016
1. öffentliche Sitzung
Thema „Persönliche Assistenz“

Selbstbestimmung und barrierefreie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind schon in der UN-Konvention verankert. Menschen mit Behinderung wollen ein selbstbestimmtes Leben führen, dazu brauchen sie Persönliche Assistenz und ein Persönliches Budget. Damit das in Zukunft klappt, muss das Angebot in Vorarlberg verbessert werden. Das Land Vorarlberg will diesen neuen Weg einschlagen und wird sein neues Konzept präsentieren.

Aus diesem Grund fand die erste öffentliche Sitzung des VMA zum Themen „persönliche Assistenz“ statt. Neben Fachvorträgen und Erfahrungsberichten kamen vor allem betroffene Menschen zu Wort. Menschen mit Behinderung sagten, wie sie leben wollen, damit sie nicht diskriminiert werden. Der Monitoring-Ausschuss unterstützt diese Anliegen.

Die Veranstaltung fand am 25. Mai 2016 im Vorarlberg Museum statt und war barrierefrei zugänglich.

Downloads

zurück