Kommission des Landesvolksanwaltes

Kommission des Landesvolksanwaltes 2020-03-27T10:40:14+01:00

Überwachung der Menschenrechte in Vorarlberg

Wir sind die Kommission zum Überwachen der Menschenrechte des Landesvolksanwalts für Vorarlberg. Wir sehen uns zum Beispiel Pflegeheime oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung an, sammeln Informationen und Tatsachen und prüfen, ob alle Richtlinien der Menschenrechte eingehalten werden (Link zur aktuellen Geschäftsordnung). Die Geschäftsordnung wurde im Amtsblatt Nr. 51/2018 veröffentlicht.

Dr. Peter Ammann, Leiter der Kommission
Herr Ammann ist pensionierter Jurist. Er hat 40 Jahre beim Bundesamt für Soziales und Behindertenwesen (ehemals Landesinvalidenamt) gearbeitet. 30 Jahre davon als Leiter bzw. Leiter der Landesstelle Vorarlberg.

Neben seinem Beruf war er:

  • externer Lehrbeauftragter an der Fachhochschule in Vorarlberg,
  • über 30 Jahre Trainer beim Wifi,
  • Ehrenmitglied im Rollstuhl-Club Enjo,
  • ehemaliger Vizepräsident des Vorarlberger Behinderten-Sportverbands,
  • Mitglied von Reiz und ÖZIV,
  • 21 Jahre Mitglied beim Roten Kreuz
  • Obmann des Vereins Neuanfang

Mag. Helmut Faller, MSc

Herr Mag. Faller ist gerichtlich beeideter Sachverständiger für den Gesundheits – und Pflegebereich und gefragter Experte bei der Erstellung facheinschlägiger Gutachten für Gerichte und Versicherungen. Nach seiner Ausbildung zum diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger absolvierte er den Hochschullehrgang für Führungsmanagement im Gesundheitswesen in Innsbruck. Dem folgten ein Studium der Pflegewissenschaften in Hall / Tirol mit dem Schwerpunkt „gerontologische Forschungs, – und Pflegeexpertise“, sowie ein Masterstudium in Qualität, – Prozess, – und Risikomanagement im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Innsbruck. Abgerundet wird seine theoretische Qualifikation mit jahrelanger praktischer Führungserfahrung im Gesundheits,- und Pflegebereich sowie einem über 30-jährigen ehrenamtlichen Engagement als Rettungssanitäter beim Österreichischen Roten Kreuz.

Dr. Ivo Šelner

Herr Dr. Šelner war vor seiner Pensionierung Stellenleiter der Suchtfachstelle der Caritas Vorarlberg in Dornbirn und war auch ein Mitglied der Kommission für die Einhaltung der Rechte von Menschen mit Behinderung des tschechischen Ombudsmann-Instituts tätig.

Herr Dr. Selner schloss unterschiedliche Ausbildungen ab:

  • Studium der Pädagogik und Linguistik
  • Studium der Kinderpsychologie und Heilpädagogik
  • Fortbildungen am heilpädagogischen Seminar in Zürich
  • Masterlehrgang Sozialmanagement an der Wirtschaftsuniversität in Wien

Weiters konnte er vielfältige Berufserfahrungen sammeln:

  • als Pädagoge im Bereich mit Kindern und Jugendlichen
  • als Leiter einer Förderwerkstätte
  • als Mitglied der Landesleitung der Lebenshilfe verantwortlich für die Wohnheime und Leiter der Fachakademie
  • als pädagogischer Leiter einer Einrichtung für Kinder, Jugendliche und erwachsenen Menschen mit Behinderung in Caritas Linz

Derzeit unterrichtet er als Gastdozent an der FH für Soziale Berufe in Olmütz/Tschechien. Ebenso ist er als Erwachsenenbildner, Berater und Seminarleiter bei zahlreicher EU-Projekten im Ausland (Tschechien, Belarus, Armenien) tätig.

Nicole Bauer, BScN

Nach Absolvierung der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Feldkirch habe ich 5 Jahre als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (davon 3 Jahre als Qualitätsbeauftragte in Pflegeangelegenheiten) in einem Pflegeheim gearbeitet.

Dabei absolvierte ich einen berufsbegleitenden Studiengang zum „Bachelor of Science in Pflege“ mit Schwerpunkt „Clinical Nursing“ an der Fachhochschule in St. Gallen (CH).

Seit 2011 arbeite ich als Hygienefachkraft am Institut für Krankenhaushygiene und Infektionsvorsorge der Vorarlberger Landeskrankenhäuser und habe im Jahr 2012 die Ausbildung zur „akademisch geprüften Hygienefachkraft“ an der Fachhochschule in Krems erfolgreich abgeschlossen.

Neben meiner beruflichen Tätigkeit engagiere ich mich seit mehr als 20 Jahre freiwillig beim Roten Kreuz als Rettungs- und Notfallsanitäterin NKV. Davon war ich auch viele Jahre im Schulungswesen und als Erste-Hilfe-Ausbildnerin tätig.